Die Berghütte Piana del Ponte ist die einzige der biellesischen Alpenhütten, die sich im niedrigen Tal befindet; dort, wo der Gebirgsbach Sessera verläuft.

Rifugio Piana del Ponte - Montagna biellese - Oasi Zegna

Die Berghütte Piana del Ponte  vom Bocchetto Sessera.

Es liegt im Gebiet der Oasi Zegna. Ein Teil des Gebietes ist Naturoase geworden dank des Weitblicks und der Zuneigung des Unternehmers Ermenegildo Zegna für die Region, in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts.
Beim Rifugio Piana del Ponte liegt die namensgebende, antike Brücke („ponte“ in Italienisch) und man findet noch Spuren des Mineralienabbaus, der für die Vergangenheit des Sessera Tals bezeichnend war, wie Reste eines alten Hochofens und Strukturen des Silberabbaus.
Die Zugangswege verlaufen alle bergab, der direkteste verläuft vom Bocchetto Sessera entlang der Straße Panoramica Zegna  mit der Markierung F8, während für diejenigen, die mit dem Auto fahren möchten, ein Forstweg bis zum Casa del Pescatore führt, von wo aus das Weiterfahren über die Brücke des Sessera-Flusses ohne Erlaubnis verboten ist. Zu Fuß geht es dann weiter entlang des Flusses dem Wanderweg F10 folgend, der euch direkt zum Rifugio Piana del Ponte bringt.

Ausgangspunkt: Bocchetto Sessera

Schwierigkeit: einfach/Touristisch ab dem Casa del Pescatore

Dauer: 1 Std.

Kontakt der Hüttenwirtin: +39 3663976595

Rifugio Piana del Ponte auf Facebook

Kartenmaterial: Carta dei Sentieri – Biellese Nord-Occidentale (Wanderkarte – Nordwestliches Biellese)

Für weitere Informationen besucht die Webseite des Rifugio Piana del Ponte