Das Sessere Tal ist das östlichste Tal der biellesischen Alpen und grenzt im Osten an das Sesia Tal an; der höchste Gipfel ist der Monte Bo 2556m.

Valsessera - montagna biellese

Das Sessera Tal von der Alpe Moncerchio aus, im Hintergrund der Monte Rosa.

Im unteren Tal finden sich die Ortschaften Coggiola, Pray und Crevacuore, während in de Höhen des Sessera Tals – erreichbar aus dem Biellese vom Bocchetto Sessera (Sessera Pass) aus –  keine Orte angesiedelt sind. Die Region Piemont verwaltet die Kulturlandschaft, die sich im Haupttal und den Seitentälern entwickelt, kümmert sich um die Instandhaltung der Skipisten und der Almen.

Der  höchste Gipfel ist der Monte Bo 2556m, den es sich mit dem Cervo Tal teilt. Der Gipfel ist, abgesehen vom normalen Wanderweg, auch vom Kamm aus  erreichbar, der die beiden Tälern voneinander trennt. Auf dieser Route liegen schwierigere seilversicherte Passagen und sie wird nur für erfahrene Bergwanderer empfohlen.

Den Ausflugsort Bocchetto Sessera (Sessera Pass) 1366m erreicht man von Biella aus nach 30km entlang der Bundesstraße des Cervo Tals. Kurz vor Rosazza folgt man der Straße Panoramica Zegna bis zum großräumigen Platz mit Parkmöglichkeiten. Von der anderen Talseite aus folgt man ab Trivero ebenfalls der Panoramica Zegna für etwa 11km und passiert den Skiort Bielmonte Richtung Bocchetto Sessera.