Die Berghütte Rifugio Delfo e Agostino Coda 2280m des italienischen Alpenvereins C.A.I. der Sektion Biella befindet sich auf dem Grat, der das Elvo Tal vom Gressoney Tal trennt, und ist in der Tat ein beliebtes Ausflugsziel der Aostataler.

Rifugio Delfo e Agostino Coda - Montagna biellese

Die Berghütte Rifugio Delfo e Agostino Coda rechts, im Hintergrund der Monte Rosa.

Die Berghütte ist die letzte Station in den biellesischen Alpen sowohl auf der GTA Gran Traversata delle Alpi (Große Alpenüberquerung) wie auch auf dem Alta Via delle Alpi Biellesi (Höhenweg der biellesischen Alpen) und seit Beginn des großen Gebirgswettrennens Tor des Geants eine Stationen. Sie wurde 1946 gebaut und der Geldgeber Agostino Coda hat sie seinem Sohn Delfo gewidmet – einem Partisanen, der von den Nationalfaschisten getötet wurde.

Der meistgenutzte Zustieg ist angenehm: Schwierigkeit E (escursionistico/Bergwanderung) mit einigen seilversicherten Abschnitten. Er beginnt im Oropa Tal gemeinsam mit der GTA. Man kann die Seilbahn von Oropa bis zum Rifugio Savoia nutzen.

Im folgenden beschreiben wir kurz den Zustieg vom Elvo Tal auch aus mit der Schwierigkeit E (escursionistico/Bergwanderung), aber mit einem bemerkenswerten Höhenunterschied von etwa 1300m. Dieser Weg wird genutzt für das Bergwettrennen von Sordevole bergauf zum Rifugio Coda Mitte Juli.

Das Auto kann in der Nähe der Brücke des Flusses Elvo geparkt werden – erreichbar entlang der asphaltierten Straße, genannt „Tracciolino“, von Oropa oder Graglia aus. Eine offensichtlich überproportional große Straße, noch recht neu, steigt entlang der orographisch (in Fließrichtung) linken Seite des Flusses auf  und wird dann, in der Nähe der Brücke Cabrin, zum Wanderweg C3.

Nach der Überquerung folgt man zuerst dem Fluss und steigt dann orographisch rechts auf kurz nach der Alm Piane 1303m bis zur Alm La Sella 1831m. Von hier führt der Weg vorbei an Gesteinsaufschlüssen und nimmt an Steigung deutlich zu bis zum Pass, auf dem sich das Rifugio Coda befindet.

Ausgangspunkt: Brücke über den Fluss Elvo entlang der Straße “Tracciolino” oder Oropa

 

Schwierigkeit: Bergwanderung

 

Aufstiegsdauer: 2 Std. von der Berghütte Rifugio Savoia – 3 Std. von Tracciolino”

 

Kontakt: Tel. +39(0)152562405